Tageslosung
Freitag 21.09.2018
Gott der HERR nahm den Menschen und setzte ihn in den Garten Eden, dass er ihn bebaute und bewahrte.1.Mose 2,15
Selig sind die Sanftmütigen; denn sie werden das Erdreich besitzen. Matthäus 5,5
Forumlar der Volltextsuche in den Inhalten dieser Webseite

01.03.2018

Der Kirchenhüterkreis stellt sich wieder vor

Zum Glück ist unsere Friedenskirche geöffnet, von Ostern bis zum 31. Oktober und dann noch einmal an den Wochenenden des Weihnachtsmarktes. Und immer sind Menschen da, die auf die Fragen der Gäste antworten, die auf besondere Schätze in der Kirche hinweisen, die Auskunft geben. Haben Sie Lust, für die Besucher unserer Friedenskirche ab und zu zwei Stunden Ihrer Freizeit zu opfern?

Kategorie: Allgemein

Ist Ihnen das auch schon passiert? Sie sind unterwegs, sei es im Urlaub, sei es auf Wanderschaft oder geschäftlich und stehen plötzlich vor einer schönen, interessanten Kirche? Es wäre schön, könnte man jetzt in diese hineingehen. Man könnte den Raum auf sich wirken lassen, einfach einmal zur Ruhe kommen oder etwas über die Geschichte der Kirche erfahren. Bei der Suche nach einer offenen Tür wird man leider enttäuscht. Alles verschlossen!

Zum Glück ist unsere Friedenskirche geöffnet, von Ostern bis zum 31. Oktober und dann noch einmal an den Wochenenden des Weihnachtsmarktes. Und immer sind Menschen da, die auf die Fragen der Gäste antworten, die auf besondere Schätze in der Kirche hinweisen, die Auskunft geben.

Es sind alle die, die sich am Kirchenhüterkreis beteiligen. An den Wochentagen und an den Vormittagen samstags und sonntags gibt es nur einen Kirchenhüter bzw. eine Kirchenhüterin, samstags und sonntags in der Zeit von 14 bis 18 Uhr betreuen jeweils zwei Ehrenamtliche die Kirche. 30 Mitglieder hat der Kreis zur Zeit, die mit viel Begeisterung den Dienst versehen, angeleitet von Frau Elisabeth Reschat. Es ist ein Dienst, der viel Freude bringt, interessante Gespräche und Begegnungen. Viele Kirchenhüter sind schon seit Jahren dabei.

Zweimal im Jahr treffen wir uns, einmal im März, um das neue Jahr der offenen Kirche vorzubereiten, und einmal im November, um das vergangene Jahr noch einmal in Erinnerung zu rufen. Bei jeder Zusammenkunft stehen Themen auf der Tagesordnung, die mit der Geschichte und der Architektur unserer Kirche in Verbindung stehen. So waren es im November 2017 ein Vortrag von Herrn OLKR i. R. Dr. Münchow zur Reformation in unserer Gegend sowie die Vorstellung einer Schülerarbeit über die Hussiten. Weiterhin gab Frau Reschat einen Überblick über die Anzahl der Besucher (26.260) und die eingenommene Kollekte (10.170 EUR plus 500 EUR aus dem Verkauf vom Büchertisch) Die Besucher während des Weihnachtsmarktes erhöhten dann die Kollekte auf 10.628 EUR. Der Ausflug der Kirchenhüter führte am 12. August 2017 in die Trinitatiskirche nach Meißen Zscheila und in die St. Andreas-Kirche in Zadel. Im Reformationsjahr gab es noch eine zusätzliche Führung zum Thema Reformation in Dresden, die uns von einer Theologin und Gästeführerin angeboten worden war.

 

Bei den Treffen im März und November werden auch Erfahrungen ausgetauscht, neue Mitglieder des Kreises vorgestellt und die, die uns verlassen müssen, würdig verabschiedet.

Das alles hat über die Jahre zu einer festen Bindung zwischen den Kirchenhütern geführt, die noch dadurch vertieft wird, dass ja immer wieder andere Paare zusammen ihren Dienst versehen. Haben Sie Lust bekommen, für die Besucher unserer Friedenskirche ab und zu zwei Stunden Ihrer Freizeit zu opfern? Sie sind uns herzlich willkommen.

Melden Sie sich einfach bei Frau Reschat (Tel.: 0351/8364971) oder im Pfarramt (Tel.: 0351/8381741).

Ursula Martin