Tageslosung Trinitatis (Dreieinigkeit)
Sonntag 16.06.2019
Das ist meine Freude, dass ich mich zu Gott halte und meine Zuversicht setze auf Gott den HERRN, dass ich verkündige all dein Tun.Psalm 73,28
Ihr seid ein auserwähltes Geschlecht, ein königliches Priestertum, ein heiliges Volk, ein Volk zum Eigentum, dass ihr verkündigen sollt die Wohltaten dessen, der euch berufen hat aus der Finsternis in sein wunderbares Licht. 1. Petrus 2,9
Forumlar der Volltextsuche in den Inhalten dieser Webseite

03.02.2019

Ein DANKESCHÖN für Martina

Kategorie: Allgemein

Wissen Sie, wie viele Teelöffel in Ihrem Besteckkasten liegen?

Martina, unsere Küchenfee aus dem Kinderhaus, weiß es genau: 88 Teelöffel, 130 Gabeln, 130 Suppenlöffel und 103 Messer. Sie weiß auch, wo ein Wischlappen liegt, wenn er schnell gebraucht wird, oder hat ein Kühlpack zur Hand, wenn es einen kleinen Unfall gab. „Martina ich brauch noch einen Teller. Die Nudeln sind schon alle, gibt’s noch welche? Martina, kannst du mir den orangenen Zahnputzbecher hinstellen? Hast du mal ein Pflaster, ich hab mir hier wehgetan.“ So kann man es durchs Haus rufen hören. Jeden Tag zwischen 11 und 16 Uhr ist sie eine gefragte Frau und sorgt sich um die Ordnung im Haus und um unser aller Wohl.

Reichlich Teller spülen, Besteck abtrocknen, Handtücher wechseln, die Waschmaschine bedienen, Betten beziehen, den Spinnweben den Kampf ansagen und immer wieder die kleinen und großen Bitten der Kinder erfüllen. Jedes Jahr in der Adventszeit schmücken Tannengrüngirlanden unsere Flure, die unter Anleitung und tatkräftiger Hilfe von Martina gebunden werden. Den Rest des Jahres füllen immer frische Blumen aus Martinas Garten unsere Vasen. Bei jedem Fest im Kinderhaus sorgt sie dafür, dass pünktlich der Kaffee gekocht ist und dass am Ende alles wieder an seinem Platz steht. Milch einkaufen, Kekse für’s Hortkaffeetrinken besorgen und, und, und ...

Und jedes Jahr zum Herbst- und Weinfest sind es Martina und ihr Mann, die in der Nacht Hof und Haus wieder mit aufräumen, damit am Montagmorgen der Kinderhausalltag weitergehen kann.

Seit September 2005 ist Martina Graupner-Raab die Küchenfee und die gute Seele des Kinderhauses eigentlich nicht wegzudenken. Jetzt tritt sie ihren wohlverdienten Ruhestand an, und wir wollen uns für alle ihre Hilfe und tatkräftige Unterstützung ganz herzlich bedanken. Denn wie so oft, bei den selbstverständlichen Arbeiten im Alltag, merkt man erst, wenn keiner sie tut, dass etwas fehlt.


Liebe Martina, da wir wissen, dass du gerne singst, wollen wir uns bedanken, dir Gottes Segen mit auf den Weg geben und dich mit einem unserer Lieblingslieder verabschieden.

Wünsche schicken wir wie Sterne, zum Himmel hoch in weiter Ferne.

Gott, sei mit uns auf unseren Wegen und gib uns allen deinen Segen.

(Selbstverständlich haben wir es ihr auch aus voller Kehle gesungen.)


Herzlichst, alle Kinder und ihre Familien, alle Frauen und Männer des Hauses

Damit es im Kinderhaus gut weitergehen kann, freuen wir uns sehr, dass seit 1. Februar Susanne Loose in die Fußstapfen von Martina Graupner tritt.

Herzlich willkommen im Kinderhaus! Die Verabschiedung von Frau Graupner und die Einsegnung von Frau Loose feiern wir im Gottesdienst am 10. Februar 2019 in der Johanneskapelle.