Forumlar der Volltextsuche in den Inhalten dieser Webseite

Unser Bauprojekt

Seit 14. September 2020 sanieren wir unser Gemeindehaus. Hier sollen sich Menschen wohl und willkommen fühlen.

  • Wir wollen einladende und offene Räume für Begegnung schaffen.
  • Wir wollen das historische Erbe bewahren und das Haus für die Zukunft sichern.
  • Wir müssen die gesetzlichen Vorgaben erfüllen (Brandschutz, Barrierefreiheit etc.).
  • Wir werden ab 2021 das Zentrum des neuen Kirchspiels – wir wollen dafür räumliche Voraussetzungen schaffen.

Im ersten Bauabschnitt zieht das Pfarramt ins Erdgeschoss und wird damit endlich barrierefrei.

Im zweiten Bauabschnitt wollen wir die Küche neu bauen und das Blumhardt-Zimmer sanieren, so dass diese Räume zum Zentrum des Hauses werden.

Im dritten Bauabschnitt werden die Gemeinderäume im Lutherhaus grundständig renoviert, flexibler und multifunktional nutzbar.

Um das gesamte Vorhaben zu stemmen, brauchen wir Ihre Unterstützung!

Vielen Dank für Ihre Spende auf das Konto der Friedenskirche:
IBAN: DE06 3506 0190 1667 2090 28
Verwendungszweck: Frieden 1019 Sanierung Gemeindehaus


Bautagebuch

Barrierefrei, hell und freundlich: Unser neues Gemeindebüro

6. April 2021: Es ist geschafft, der erste Bauabschnitt vom Umbau des Pfarr- und Lutherhauses ist (fast) fertig: Das Gemeindebüro ist in neue barrierefreie Räume im Erdgeschoss umgezogen. Die Gestaltung des Eingangsbereiches ist noch nicht abgeschlossen. Sitzmöglichkeiten, eine Ablage für die Gemeindebriefe und eine Tafel für Aushänge fehlen noch. Außerdem haben wir uns vorgenommen, den ursprünglichen historischen Standort des Friedenstisches auf besondere Weise zu würdigen. Lassen Sie sich überraschen. Schon bald werden wir dazu ein kleines Projekt in die Öffentlichkeit bringen.

Öffentlichkeitsbüro
Seelsorgeraum

Impressionen vom Bau

18. November 2020: Vor zwei Monaten fiel der Startschuss für den ersten Bauabschnitt. Im ältesten, dem Anger am nächsten liegenden Teil unseres Pfarrhauses wurden Wände abgerissen, um Platz für das neue Pfarramt zu schaffen. Viele Meter Elektrokabel wurden verlegt, um die Räume für ihre Funktion auch als künftiger Verwaltungssitz des neuen Kirchspiels fit zu machen. Inzwischen ist der Fußboden im neuen Eingangsbereich gegossen, und wir sind dabei, über die Farbgebung für Wände und Fußböden sowie über die Möbel für die neuen barrierefreien Verwaltungsräume zu entscheiden.